EMS Workout – Start in die Fitness Revolution #1

Hallo Zusammen,

neues Jahr, neue Ziele! Ich prädige ja ständig, dass Ziele im Leben sehr wichtig sind. Sich diese zu setzen und fest vorzunehmen ist eine Sache, sie aber auch zu erreichen, die andere. Da ich dieses .Jahr das Beste aus meinem Körper herausholen möchte, starte ich zusammen mit dem EMS Workout Studio in Wien die #Fitnessrevolution 2018.

Die letzten Monate im Jahr 2017 hab‘ ich es mir eher gut gehen lassen was die Ernährung betrifft. Zwar war fast alles ’sauber‘ und ich habe mich überwiegend gesund ernährt, jedoch bin ich ein paar Monate im Überschuss gefahren, auch für den Muskelaufbau. Seit 2018 habe ich meine Kalorien etwas reduziert, und das werde ich die nächsten Monate so fortführen. Natürlich alles im gesunden Bereich, denn von diversen Radikaldiäten halte ich sehr wenig und möchte mir und meinem Körper zuliebe langfristige Erfolge erzielen.

Nun ist es so, dass ich meinen Körper anders an seine Grenzen bringen möchte und da spielt mir das EMS Training genau in die Karten!

*hier das EMS Workout Studio (Wiedner Haupstraße 33, 1040 Wien)

Hier ein kurzer Überblick

Was ist EMS?

EMS steht für elektrische Muskelstimulation und kommt ursprünglich aus der Physiotherapie. Dort wird das EMS-Training für den gezielten Aufbau von Muskeln zB nach Verletzungen eingesetzt, vorrangig um Muskelschwund zu vermeiden. Sogar im Leistungssport wird auf das EMS Training gesetzt. Die Muskulatur wird mittels elektrischer Impulse zum kontrahieren gebracht, somit erspart man sich ein mehrstündiges Training mit Geräten und Gewichten. Das VisionBody-System arbeitet mit Nieder- Mittelfrequenzen und kontrahiert die Muskulatur sanft, dynamisch und intensiv.

Wie sieht der Ablauf aus?

Jeder Kunde bekommt einen ‚Powersuit‘. Dieser Powersuit ist ein mit Elektroden bestückter Amzug, ist völlig kabellos und wird über die Powerbox mit dem iPad über eine eigene Software von dem Trainer / von der Trainerin gesteuert. Durch die verschiedenen Stromimpulse kann man somit gezielt einzelne Muskelgruppen, oder den gesamten Körper trainieren. Die Besonderheit mit VisionBody: der Powersuit muss im Gegensatz zu anderen EMS Anbieter nicht angefeuchtet werden, denn er arbeitet erst wenn die Muskulatur warm und belastbar ist, und durch den eigenen Schweiß die Leitfähigkeit gegeben ist. Zusammen mit dem Trainer / mit der Trainerin, absolvierst du anschließend ein 20 minütiges, knackiges Workout, während der Anzug die Impulse an die Muskeln sendet.

Zielgruppe?

EMS Training ist für jeden gesunden Menschen geeignet, besonders effektiv für die Rehabilitation nach einem Bandscheibenvorfall oder bei Rückenbeschwerden. Ausgenommen sind Menschen mit Herzschrittmachern, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, erhöhtem Thromboserisiko und Schwangere.

Mein erster Eindruck

Ich wurde zu einem Beratungsgespräch sowie einem Probetraining eingeladen und im Studio von Wolfgang total herzlich und nett empfangen. Nach einem ausführlichen Gespräch über Vorkenntnisse, Ziele und Erwartungen, ging es schon ab ins Training. Da ich 5-6 Mal die Woche das Fitnessstudio besuche, sind mir gleich einige Benefits aufgefallen:

  1. Keine Trainingstasche die zu packen ist, demnach kann man nichts vergessen
  2. Kein überfülltes Studio, man wird persönlich und individuell betreut!
  3. Man hat ein kurzes, intensives und vor allem ein knackiges Workout
  4. Der Trainer / die Trainerin kann sich auf dich konzentrieren
  5. Man kommt mit wenig ‚Aufwand‘ an seine Grenzen
  6. Man spart Zeit, 20 Minuten statt einem mehrstündigen Training im Fitnessstudio
  7. Duschen mit Duschgel vor Ort, Handtuchservice und Mineralwasser ist inkludiert
  8. Kaum Geräte oder Gewichte notwendig

 

 

Die Impulse sind nicht unangenehm, und individuell an mich angepasst worden. Man darf selbst entscheiden, wann es zuviel ist und mit welcher Intensität man am besten trainiert. Der/die Trainer/in unterstützt und fordert alles heraus. Ich habe gemerkt, dass man sich viel mehr traut, wenn dich daneben jemand pusht und noch näher an deine Grenzen bringt. Selten hat mich etwas in so kurzer Zeit so zum Schwitzen gebracht. Nach dem zweiten Training, als wir direkt die Intensität der Impulse erhöht haben, hatte ich einen mehrtägigen Muskelkater. Für mich irgendwie ein richtig tolles Gefühl. Moment mal, toll?? Ohh ja, richtig gelesen! Denn obwohl mir alles weh getan hat, und ich schon ewig nicht mehr so einen Muskelkater hatte, war mir klar, dass meinem Muskel neue Reize gesetzt wurden, und in Zukunft gesetzt werden.

Ich freue mich auf die Herausforderung, die Fitnessrevolution 2018 gemeinsam mit EMS Workout zu starten und erfolgreich durchzuziehen. Zusammen mit EMS Workout werde ich das Bestmögliche aus meinem Körper herausholen und freue mich auf die nächste Zeit.

Natürlich werde ich euch laufend Updates geben und euch immer wieder neue Beiträge zu diesem Thema liefern.

 

Ich wünsche euch weiterhin einen sportlichen Start in das neue Jahr und hoffe, euch hat der Beitrag gefallen.

xx,

Alex ❤

 

*in freundlicher Zusammenarbeit mit EMS Workout Wien

und ein großes Danke an Wolfgang und Jenny.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s