Meine Supplements

Hallo Zusammen ❤

Welche Produkte benutzt du regelmäßig? Was nimmst du am liebsten? Wie funktioniert das? Was ist der Wirkstoff? Wann muss man was einnehmen? Das sind die häufigsten Fragen die ich zu diesem Thema bekomme und deswegen möchte ich in diesem Beitrag näher auf Supplements eingehen.


Gleich vorab möchte ich betonen, dass ich Produkte zeige und vorstelle, die ich selbst benutze, von denen ich überzeugt bin und die ich euch auch empfehlen kann und möchte. Also vertrete ich hier natürlich meine eigene und ehrliche Meinung. Klar ist es kein Geheimnis, dass ich mit IronMaxx zusammen arbeite. Da ich aber so manche Produkte von IronMaxx auch schon vor der Zusammenarbeit benutzt habe, und ich nie enttäuscht war, stelle ich euch meine Lieblinge mit ruhigem Gewissen vor. Zudem bin ich wahnsinnig stolz darauf, mit so einer Firma kooperieren zu dürfen hinter der ich voll und ganz stehe.

Da ich schon vereinzelt Fragen über dieses umfangreiche Thema bekommen habe, möchte ich immer wieder betonen, dass Supplements nicht zwingend notwendig sind! Wenn man sich wirklich ausgewogen und so gut es geht ’sauber‘ ernährt, dann deckt man seinen Nährstoffbedarf auch so. Bei Personen die regelmäßig oder exzessiv trainieren und fast täglich Krafttraining oder dergleichen betreiben, können diverse Supplemente aber sogar eine Hilfestellung und Erlechterung im Alltag darstellen.

Ich selbst gehöre zu den Personen die eher häufig trainieren. Egal ob Krafttraining, Ausdauertage, Freizeitsport, oder die viele Bewegung berufsbedingt, ich fühle mich teilweise durch gewisse Supplemente gut unterstützt. Man kann sich seinen Alltag erleichtern und auch wertvolle Kalorien in Diäten sparen. Das alles machen auch tolle Lebensmittel, die es bereits auf dem Markt gibt, möglich.

Bevor ich jetzt noch weiter abschweife, stelle ich euch nun am besten einfach meine persönlichen Favoriten vor. Ich habe euch die Produkte auch immer gleich mittels Affiliate-Links verlinkt, wodurch ihr direkt zu den Produkten gelangt. Viel Spaß ❤

 

WHEY

Natürlich ist es nicht zwingend notwendig, Proteinpulver oder Proteinshakes zu sich zu nehmen, aber für aktive Menschen, die ihre Erholungsphasen verkürzen wollen oder nicht direkt nach dem Training zum Essen kommen, ist es oft sehr hilfreich. Es hilft Fett zu verbrennen, Muskeln aufzubauen und die physische Verfassung im Allgemeinen zu verbessern.

Hier meine absoluten Lieblinge:

  1. 100% ISO Whey Zero (in Schoko): Dieses Proteinpulver gehört mit bis zu 98% Proteinkonzentration (i. Tr.) zu den derzeit hochwertigsten Produkten. Es enthält keine Kohlenhydrate und keinen Zucker, ist also optimal für Diätphasen. Tipp: das ist eines der wenigen Pulver die ich in flüssiger Form konsumiere. Ich mixe mir meistens 30g mit etwas Wasser, Sojamilch und Eiswürfel zusammen und trinke es nach dem Training. Schmeckt wie kalter, cremiger Kakao ❤
  2. 100% Whey Protein (in SCHOKO KOKOS!): Das Whey Protein ist die perfekte Ergänzung nach körperlichen Belastungen. Mit bis zu 80% Protein unterstützt es die Muskeln optimal bei der Proteinsynthese: die kurzkettigen Whey-Proteine können schnell vom Körper aufgenommen werden und fördern die Zunahme neuer Muskelmasse oder den Erhalt der Muskeln. Dieses rühre ich gerne in meine Müsli’s oder mache mir daraus ein Oatmeal.
  3. Protein 90 (in Haselnuss): Durch die Kombination aus tierischen und pflanzlichen Eiweißbausteinen hat das Protein 90 einen Eiweißgehalt von 90% (i.Tr.). Außerdem enthält es alle wichtigen Aminosäuren, die eine schnelle Verwertbarkeit aufweisen und für den Muskelaufbau sehr bedeutsam sind. Dieses Protein benutze ich am aller liebsten für meine Oatmeals, da es besonders cremig in der Konsistenz wird.
  4. 100% Pea Protein (in Kokos): Da ich häufig versuche, auf Milchprodukte zu verzichten, greife ich oft auf mein Erbsenprotein zurück. Es wird komplett aus Erbsen gewonnen und ist damit perfekt für eine vegane Ernährung geeignet. Außerdem kommt es auf einen Eiweißgehalt von 80% und ist reich an BCAA’s. Dieses verwende ich am liebsten für meine grünen Smoothie’s, denn es ist geschmacklich hervorragend!

Arginine

Neu entdeckt, und gleich eines meiner absoluten Lieblingsprodukte, ist das Arginine Complex Powder. Das L-Arginin Pulver von ist ein Booster-Komplex ganz ohne Koffein, kohlenhydratarm, praktisch fettfrei und stammt ausschließlich aus natürlichen Protein-Quellen. Es beinhaltet L-Arginin Pulver in Kombination mit L-Citrullin. Zwei Aminosäuren, die das Workout optimieren und dir nochmal einen extra Kick geben. Die Wirkung von L-Arginin Pulver besteht vor allem in seiner gefäßerweiternden Funktion und fördert die Durchblutung. Ich persönlich bemerke einfach einen viel besseren Reiz im Muskel und bin an den Muskelstellen, die ich trainiere, schneller rot und ’spüre‘ den Muskel somit viel besser. Ein Supplement, dass richtig Spaß macht und dass man am besten vor dem Training zu sich nimmt.

Kreatin

Krea7: Das einzige Kreatin, von dem ich bis dato überzeugt bin. Anders als manach andere Kreatin Präparate, verhindet dieses Wasserspeicherungen, hat eine fettarme Zusammensetzung und besteht aus 7 Komponenten. Direkt beim Start des Trainings geht es für die Muskeln mit höchster Beschleunigung in die erste Workout-Phase. Das Krea7 sorgt mit seinen Komponenten für eine sofortige Beladung des „Motors“ mit schnell aufnehmbaren Kreatinen. DieKreatin-Tabletten enthalten deshalb eine optimale Kombination aus sechs neuartigen Kreatin-Varianten. Durch den PH-Puffer gelangt das Kreatin äußerst wirksam und schnell in das Muskelgewebe und kann dort sofort verwertet werden.

Das gepufferte Kreatin der Krea7 Superalkaline Tabletten erreicht in hoher Konzentration die Muskelzelle. Der Muskulatur steht innerhalb von Minuten die volle Ladung Kreatin zur Verfügung. Durch die Kombination der Kreatin-Formen steht die Power über längere Trainingseinheiten zur Verfügung. Schluss mit Aufladephasen!

BCAA’s

BCAA kommt aus dem Englischen und steht für „Branch-Chain Amino Acids“ und bedeutet: „Verzweigtkettige Aminosäuren“. Bei diesen Aminosäuren handelt es sich um Leucin, Isoleucin und Valin.

Von insgesamt 20 Aminosäuren, die unser Körper verwenden kann, sind 11 nicht essenziell (der Körper kann sie selbst herstellen). Die übrigen 9 Aminosäuren – 3 davon die BCAAs – sind essenziell (Körper kann sie nicht selbst herstellen), also müssen sie mit der Nahrung zugeführt werden.

Was macht BCAA’s jetzt so besonders? BCAAs sind die einzigen Aminosäuren, die nicht in der Leber umgesetzt werden und sind damit direkt für das Muskelgewebe verfügbar und üben eine positive Wirkung aus.

Man kann sie vor, während und nach dem Training (wo sie am dringendsten benötigt werden) einnehmen. Ich nehme sie meistens vor dem Training wenn Koffein enthalten ist, und/oder nach dem Training entweder mit Wasser, oder mit einem Protein Shake gemeinsam.

  1. BCAA + Glutamin Pulver: Leucin, Isoleucin und Valin sind gemeinsam mit L-Glutamin die vier wichtigsten Aminosäuren für den Muskelaufbau. Legt man auf eine kohlenhydratarme Ernährung wert (zB Diätphasen), dann eignet sich dieses Produkt super, da es lediglich 0,1g Zucker pro Portion enthält. Ich mische mir das Pulver manchmal in mein Getränk während dem Training oder trinke es einfach danach.
  2. 100% Amino Essentials: Die perfekte Kombination an essentiellen Aminosäuren und Vitaminen für nach dem Training. Mit einer Dosierung von 7365 mg essentiellen Aminosäuren pro Portion wird eine maximale Konzentration an freien Aminosäuren gewährleistet. Das bedeutet, die Aminosäuren stehen somit dem Körper schnell zum Muskelaufbau zur Verfügung.
  3. BCAA + Energy Drink: Eine Dose liefert 99g Koffein und 4g BCAAs. Durch den Koffeingehalt trinke ich es am liebsten oder während dem Training, oder einfach zwischendurch wenn ich lange arbeiten muss oder unterwegs bin.

Riegel

Wenn ich eine Sache liebe, dann sind es Proteinriegel. Egal ob als Belohnung, für unterwegs oder als Nascherei zwischendurch, sie gehen einfach immer! Bevor man zu einer zuckerhaltigeren Süßigkeit greift, esse ich dann lieber einen Riegel um meinen Heißhunger zu lindern. Ich habe auch oftmals einen in meiner Trainingstasche, das spornt mich nämlich schon während dem Training an, mein Bestes zu geben, um mich danach dann selbst zu belohnen.

  1. Imperius (Almond, Forest Fruit Almond): Der Imperius hat einen Proteingehalt von 36% und mit gerade mal 174kcal und 1,5g Zucker pro Riegel, ist er der geschmacklich beste und effektivste Proteinriegel. Imperius hatte ich ja sowieso immer gerne, aber DIESER ist wirklich der absolut beste. Sobald ich eine neue Bestellung bekomme, wird einer von ihnen sofort verschlungen.
  2. 50% Zenith: Den Zenith mag ich deswegen so gerne, weil er einfach so eine mega gute und weiche Konsistenz hat. Er hat einen hohen Eiweißgehalt mit maximal 50% Eiweiß und 3% Kohlenhydraten und vereinigt somit für Sportler die besten Komponenten.
    Er liefert wichtige Aminosäuren, und besitzt eine besonders hohe biologische Wertigkeit. Vor, während und nach dem Training eignet sich der Riegel perfekt um den Muskelwachstum und den Muskelaufbau zu fördern. Für mich der perfekte Allrounder während dem Alltag!
  3. Fruit’n Nut: Mein absoluter Liebling für lange Tage. Er hat einen hohen Kohlenhydratanteil, dient dadurch aber als perfekter Energiespender. Bei langen Diensten reißt der mich immer raus, sollte ich Hunger haben und nicht zum Essen kommen.

 

Lebensmittel

Unter diesen Produkten verstehe ich persönlich wertvolle kleine Helfer, die mir den Tag nicht nur versüßen, sondern mich auch unterstützen bevor ich zu ungesünderen Varianten greife. Ich stelle euch jetzt ein paar Dinge vor, die bei mir absolut nicht mehr fehlen dürfen.

  • Protein Creme: Ganz ehrlich, seit dieses Produkt auf dem Markt ist, bestelle ich es mir immer und immer wieder. Erstens, habe ich meine besten Freunde ebenfalls süchtig danach gemacht, und zweitens, ich brauch selbst immer soviel davon, dass ich mir sogar letztens eine aus dem Sportnahrunggeschäft nachholen musste. Soll heißen, dass ich absolut überzeugt bin. Geschmacklich schmecken alle 3 hervorragend und NULL künstlich, und es ist einfach eine tolle Alternative zu anderen, zuckerhaltigeren Aufstrichen die sonst im Handel erhältlich sind. Mein Favorit ist ganz klar die White Choc Coconut (ich liebe Kokos und diese schmeckt 1:1 wie Raffaelo!!!), aber auch auf die anderen würde ich nicht mehr verzichten wollen. Absolute TOP Empfehlung!

  • Lowcarb Saucen: Das ist für mich eine wesentliche Erleichterung im Alltag. Salate, Fleischgerichte oder auch Beilagen haben manches Mal eine Sache an sich: es fehlt der Pepp! Eine Sauce auf die ich nicht mehr verzichten möchte ist das French Dressing für meine Salate. Mit gerade einmal 3,9g Zucker auf 100g ein absoluter Tipp, geschmacklich der Hammer und ‚komischerweise‘ ständig leer bei mir. Ich kann auch die Currysauce für Reis und Hühnerfleischgerichte sowie das Ketchup das total normal schmeckt sehr empfehlen. Bevor ich also in Zukunft auf chemische, zuckerverseuchte Saucen greifen muss, habe ich hier die perfekten Alternativen.

  • Protein Pudding: Ich war ehrlich gesagt nie ein Fan von so Fertigpuddings. Vorsichtig habe ich mir mal eine Packung bestellt und mittlerweile habe ich alle Geschmäcker daheim. Denn ebenso wie Proteinriegel, snacke ich die Puddings oft zwischendurch wenn ich Kalorien oder Kohlenhydrate an manchen Tagen einsparen möchte. Geschmacklich wirklich lecker und die Whey-Casein-Mischung enthält 86% Eiweiß. Perfekt als Frühstück, Snack und Dessert.

  • Flavour Drops: Ein absolutes MUSS für alle Süßen. Egal ob in den Morgenkaffee, ins Porridge, Müsli, Wasser, oder oder oder.. Flavour Drops sind die Geheimwaffe schlechthin, und das Beste: sie sind kalorienfrei! Keine Speise schmeckt langweilig und man kann somit einfach komplett auf Zucker oder dergleichen verzichten. Außerdem gibt es die kleinen Helferlein in total vielen Geschmacksrichtungen, da ist für jeden was dabei.

  • Protein Müsli: Nicht nur, dass das Müsli geschmacklich extrem lecker ist (mein Liebling ist Haselnuss!!), es ist auch noch ein richtiges Multitalent. Bestehend aus 48% Eiweiß und reduziertem Kohlenhydrat- sowie Zuckergehalt, ist es zusätzlich auch vegan, laktose- und glutenfrei !!!

  • Protein Pizza: Super einfach in der Zubereitung und toll als Alternative für alle Pizzafans!! Das Pulver einfach mit Wasser mischen und schon hat man den Teig fertig. Danach einfach nach Wahl belegen und man hat seine individuelle Pizza, mit viel besseren Werten als jede gekaufte!

 

Training

  • Sportsdrink: Mit dem Sportsdrink wird man wunderbar mit Vitaminen und Mineralstoffen während dem Training versorgt. Außerdem hat man viele tolle Geschmäcker zur Auswahl (mein Liebling ist Ananas) und man nimmt gerade einmal 1kcal auf 100ml Fertigdrink zu sich.
  • Gallone: Ich liebe liebe liebe dieses Teil. Warum? Man bekommt über 2l in diese Flasche hinein, und das spornt einen auch tatsächlich an, ausreichend zu trinken. Wenn ich mir nichts zu trinken direkt vor die Nase stelle, dann vergesse ich teilweise darauf. Ich habe selten ein Durstgefühl und muss mich oft dazu zwingen. Es sei denn, es steht direkt etwas vor meiner Nase, denn dann greife ich auch tatsächlich immer wieder hin. Da die Flasche nicht so einfach leer wird, hilft sie mir ungemein an meinem Flüssigkeitsbedarf zu arbeiten.
  • Shaker: Egal ob während dem Training oder für einen schnellen Proteinshake, die Shaker sind immer willkommen und super praktisch für unterwegs.
  • Trinkflasche: Darf bei mir in meiner Trainingsflasche nicht fehlen. Sie hat einen praktischen Verschluss, denn man nicht extra aufschrauben muss, außerdem läuft sie nicht aus und es passen 700ml Flüssigkeit hinein.

 

Zusätze

Was ich sonst verwende und was ich empfehlen kann:

 

Zink ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das den Stoffwechsel positiv beeinflusst. Der Körper baut das Zink aus den Zinkkapseln in den Nägeln von Fuß und Hand und in die Haare ein und trägt zum normalen Erhalt bei. Sehr bekannt ist die Wirkung von Zink auch auf die Haut – ich habe von vielen Sportlern gehört, dass sie durch Einnahme von Zink ihre Hautprobleme um ein Vielfaches einschränken konnten. Also werden die Zinkkapseln auch gern bei Akne und anderen Hautunreinheiten eingesetzt. Da ich in Stresssituationen oft zu Unreinheiten neige, helfen mir die Zinkkapseln oft in diesen Zeiten, die Probleme wieder in den Griff zu bekommen. Wie bereits erwähnt, hat Zink Einfluss auf den Stoffwechsel und trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten bei. Da der Zinkgehalt sehr hoch ist, unbedingt mit Nahrung (ich nehme es kurz vor dem Frühstück) und viel Flüssigkeit einnehmen.

Magnesium ist für den Menschen ein lebensnotwendiger Mineralstoff und sehr wichtig für die Erhaltung wichtiger Körperfunktionen und Stoffwechselvorgänge. Die Einnahme von Magnesium unterstützt und reguliert wichtige Nerven- und Muskelfunktionen, ist wichtig für die Energieversorgung der Körperzellen und für den Erhalt der körperlichen Widerstandskraft. Magnesium hilft auch dabei, dass unser Herzmuskel genügend Energie aufbringt, um die Zellen mit Blut zu versorgen. Früher hatte ich mehrmals im Monat starke Wadenkrämpfe, die sich durch eine regelmäßige Einnahme nach dem Sport wesentlich verbessert haben.

Was ich am Bild leider nicht abgebildet habe sind Omega 3 Kapseln. Wenn jemand wenig bis keinen Fisch zu sich nimmt, sind diese Kapseln richtig gut, um seine Omega 3 Fettsäuren zu decken, da diese essentiell sind. Vorteile sind zum Beispiel Vermeidung von Entzündungen, Bildung von körpereigenen Abwehrzellen und Versorgung der Gelenke mit ‚Schmierstoff‘.

Den Hellfire Fatburner habe ich direkt nach meinem Kroatien Urlaub getestet und ich war richtig begeistert was der so drauf hat. Ich habe 2 Kapseln entweder vor dem Frühstück oder vor dem Training als kleinen Booster eingenommen und war ziemlich erstaunt, was sich verändert hat. Während dem Training bin ich mehr ins Schwitzen gekommen und hatte zudem auch noch mehr Energie. Da ich mir im Urlaub natürlich vieles gegönnt und nichts verboten habe, hab ich mich nach dem Urlaub gleich etwas aufgebläht gefühlt. Deswegen hat das direkt gepasst und ich habe den Hellfire probiert und fühl mich seither wieder auf dem richtigen Weg, also weniger schwammig.

Dann gibt es noch den Diet Booster, den ich mir vor Sommerbeginn bestellt habe. Ich habe im April mit einem straffen Trainings- und Ernährungsprogramm begonnen, dass immer gute Resultate bringt. Jedoch war es letztes Jahr so, dass ich nach einer gewissen Zeit stagnierte, genauso war es heuer auch. Also auch wenn ich mit einem leichten Kaloriendefizit fahre, bleib ich irgendwann einfach ’stehen‘ – das kennen sicher viele. Wenn man dann noch ein paar vereinzelte Stellen hat, hilft der Diet Booster noch um den letzten Feinschliff zu verleihen.

 

So das war’s auch schon wieder. Das sind die Supplements, die ich selbst sehr gerne verwende und die mir den Alltag oft schlicht und weg erleichtern.

Ich hoffe ich konnte dem Ein- oder Anderen einen kleinen Überblick verschaffen mit den Beschreibungen und mit meiner Meinung zu den Produkten.

 

 

Falls ihr Lust bekommen habt, bei IronMaxx zu bestellen, könnt ihr sehr gerne meinen Rabattcode ALEX10 verwenden, mit dem ihr jederzeit auf euren gesamten Einkauf 10% spart !!

Bei Fragen bitte nicht scheuen sie mir einfach zu stellen, ich freue mich über jede Mail, jede Nachricht und jedes Feedback sowie Kommentar auf meinen Social Media Seiten. 🙂

 

alles Liebe,

Alex ❤

 

 

 

*sponsoring durch IronMaxx®

in freundlicher Zusammenarbeit ❤

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare zu „Meine Supplements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s