Kürbislinsenpasta mit Grana Padano und Zucchini-Prosciutto Sticks

Halli hallo meine Lieben,

 

nach einer etwas längeren Blogpause bin ich nun endlich wieder mit einem neuen Rezept zurück !!  Da ich diese Woche ein tolles Paket bekommen habe, wollte ich euch sehr gerne daran teilhaben lassen und ich bin selbst positiv überrascht, was dabei entstanden ist.

Im Paket enthalten war der beste Käse überhaupt, nämlich der Grana Padano sowie eine Packung Prosciutto di san Daniele. Beide Produkte erhielten im Jahr 1996 als eine der ersten Produkte das Gütesiegel „g.U.“ (geschützte Usprungsbezeichnung) der Europäischen Union. Dieser Siegel garantiert hohe Qualität, Authäntizität und Rückverfolgbarkeit.

Ich habe mir dann die vergangenen 2 Tage Gedanken gemacht, was ich denn damit kreieren könnte und wie die beiden Produkte am besten zusammen harmonieren würden.

 

„Spinatbandnudeln mit Kürbislinsenpasta und

geriebenen Grana Padano“

und als Beilage:

„Zucchinisticks im Prosciuttomantel“

 

Zucchinisticks:

 

Der Ofen wird zu Beginn auf 180° vorgeheizt. Die Zucchini einmal der Länge nach halbieren und vierteln, anschließend mit einem Gemisch aus Olivenöl und den liebsten Gewürzen wie zum Beispiel Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarien, etc. zart bestreichen. Nun die hauchdünnen Prosciuttoscheiben um die Zucchini wickeln und für etwa 30-35 Minuten ab in den Ofen. Somit wäre die Beilage schon fertig. Es klingt so simpel, ist es auch! Man kann sich momentan noch nicht vorstellen, was für einen unglaublichen leckeren Geschmack die Zucchinisticks durch den Prosciutto bekommen.

 

img_7023

 

Kürbislinsenpasta:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Hokkaidokürbis (ca. klein bis mittelgroß)
  • 150-200g Linsen
  • Schuss passierte Tomaten
  • Gewürze
  • Nudeln nach Wahl (zB Spinatbandnudeln)
  • Kokosöl
  • Evntl. Kürbiskerne
  • Grana Padano

 

Zuerst 1 TL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und eine mittelgroße, gehackte Zwiebel goldgelb braten. Anschließend den in kleine Würfel geschnittenen Kürbis dazugeben und mit der Zwiebel anbraten lassen, ab und zu mit Wasser ablöschen. Sobald der Kürbis etwas weicher ist, kann man die passierten Tomaten und die Linsen hineingeben und mitköcheln lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Chilipulver (Scharfmacher von Sonnentor ist mein absoluter Favorit!) und Basilikum würzen und auf niedrigster Stufe weiterhin garen lassen. Nebenbei kann man in einem Salzwasser die Nudeln für etwa 5 Minuten kochen lassen und anschließend absieben.

Für eine Portion habe ich in etwa eine Hand voll Nudeln auf den Teller gegeben und mit etwas Sauce, geriebenen Grana Padano und Kürbiskernen abgerundet.

Als Beilage schmecken die Zuchhinisticks hervorragend, dazu reichen pro Portion 2 Sticks vollkommen aus.

img_7007

 

Nicht nur, dass dieses Gericht wahnsinnig toll schmeckt und einfach herrlich in den Herbst hineinpasst, es ist außerdem eine gesunde und nährstoffreiche Speise die total satt und glücklich macht! ❤

 

Viel Spaß beim Nachmachen und alles Liebe,

Alex xx

 

 

** in freundlicher Zusammenarbeit mit Anja Borngässer, mcgroup

www.granapadano.it

www.prosciuttosandaniele.it

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s