Vegane Schoko-Nuss Bällchen

IMG_2099

Süßes Desert, ganz ohne backen? Ohne Mehl und ohne Zucker? Das konnte man sich früher kaum vorstellen. Doch der Hype wächst mehr und mehr weiter, man verzichtet auf Zutaten wie Mehl, Milch, Eier und Zucker und hat somit, eine wundervolle Nachspeise.

Als ich das zum ersten Mal gehört habe, konnte ich mir kaum vorstellen, dass man den Geschmack auch nur irgendwie in die Richtung das alltagsüblichen Backen’s lenken kann. Jedoch wurde ich eines besseren belehrt und ich muss gestehen, dass der Geschmack mehr als nur köstlich ist.

 

Da meine beste Freundin gestern ihre Sponsionsfeier im Wiener Rathaus hatte, habe ich mich ganz spontan und schnell entschlossen, mich an dieser Köstlichkeit zu versuchen.

Vewendet habe ich :

Zuerst röste ich die Haselnüsse für 10 min hei 180 Grad. Während die Haselnüsse im Ofen sind, gebe ich Öl, Kakaopulver, Erdnussmus, 4 EL Kokosraspeln, entkernte Datteln und die nuts’n’more Mutter in einen guten Standmixer oder Foodprocessor, und mixe alles, bis es cremig wird. Falls es etwas schwierig zu mixen ist, einfach einen Schuss Wasser dazu geben und ab und zu umrühren.

Wenn die Haselnüsse fertig sind, dazu geben und weiter mixen. Bei mir wurde es dann durch das Wasser etwas zu klebrig, aber das macht überhaupt nichts! Einfach über Nacht in den Kühlschrank packen 😉

Wenn die Masse die richtige Konsistenz zum Formen hat, kann man schon los legen die Bällchen zu formen und in Kokosraspeln zu wälzen. An warmen Tagen ist das gekühlt, die perfekte, leichte, gesunde Nachspeise !

IMG_2094

Viel Spaß dabei,

Alex 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s