Oatmeal Variationen

Perfektes warmes Frühstück. Perfekter Start in den Tag.

IMG_9992bearb(meistens vegan und laktosefrei!)

Gleich mal vor weg: Ich mache fast alle meine Oatmeal’s mit geriebener Zucchini. Jetzt denkt der Eine oder Andere vielleicht Waaaas?! Zucchini?? Das schmeckt doch sicher grauenhaft! -Aber genau das ist falsch. Durch die Zucchini bekommt das ganze noch eine super cremige Konsistenz und da sie ziemlich geschmacksneutral ist, und viel Wasser und Vitamine abgibt, haben wir ein bombastisches Frühstück!

Wie ich mein Lieblingsoatmeal zubereite (kann natürlich individuell angepasst werden 🙂 ) :

  • Leinsamen
  • Haferflocken
  • Chia Samen
  • 1/2 reife geriebene Zuchhini
  • Wasser
  • Proteinpulver (benutze dieses am liebsten von fitnessguru, laktosefrei)
  • Mandel- oder Sojamilch
  • Honig und/ oder Zimt

Ich koche so gut wie nie nach Mengenangaben, mache meistens alles nach Gefühl, aber versuche für euch das Ganze zu vereinfachen 😉 In einen Topf etwas Wasser und Milch geben (ich mache das nach Gefühl aber würde sagen jewels 200ml Wasser und ein Schuss Mandelmilch) und danach die Zucchini hinein raspeln. Danach die Zutaten nach Gefühl oder eigenem Geschmach hinzufügen, ich nehme in etwa 1 EL Chia Samen, 1-2 EL Proteinpulver (kann man super variieren oder weglassen), 3 EL Leinsamen, 3 EL Haferflocken und etwas Zimt.

Das ganze einmal aufkochen lassen und danach 2 min schwach köcheln lassen bis es eine schöne, etwas festere Masse wird und mit Früchten nach Wahl und zB Mandelbutter garnieren.  Auf dem Bild habe ich eine zucker – und kalorienfreie Schokosoße von waldenfarms probiert, ud sie schmeckt wirklich super lecker! Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, probiert einfach alles aus!!

Hier noch eine etwas andere Variation mit Zimt und Erdnussbutter:

IMG_0556

Hier die Schokoladige Version (mit Schokoproteinpulver und zuckerfreien Backkakao:

IMG_2905

Und hier nochmal extra viel Schokolade (mit Schokodrops von Xuckergut) und Kokosflocken sowie Oatmealspice von Justspices.

IMG_6050

..und so einfach hat man mit wenig und gesunden Zutaten viele Varianten, die nicht nur einfach sind, sondern auch super lecker schmecken!!

 

Viel Spaß dabei,

Eure Alex ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s